Nach unserer Ankunft am Flughafen Kapstadt, den wir nach ca. 12 Stunden Flug via Johannesburg in den Morgenstunden erreichten, meinte es der Wettergott sogleich gut mit uns. Wir fuhren mit der Seilbahn den Tafelberg hinauf und hatten eine atemberaubende Sicht auf Kapstadt. Auch den in Südafrika bekannten Klippschliefer bekamen wir zu sehen.

Am nächsten Tag verließen wir Kapstadt und fuhren über die gut ausgebaute Küstenstraße vorbei an Camps Bay, Hout Bay über den Chapman´s Peak Drive - hier können Sie in den Monaten Juli bis November Wale und Delfine beobachten! Weiter ging es via Muizenberg, False Bay und Hermanus zu unserem nächsten Ziel dem Grootbos Nature Reserve. Das Naturreservat engagiert sich im nachhaltigen Tourismus und unterstützt diesen mit einer Vielzahl an Projekten. Davon konnten wir uns bei einem Besuch der eigenen Gärtnerei und Schule überzeugen.

Schon am kommenden Tag erwartete uns das nächste Highlight unserer Reise. Wir fuhren weiter nach Oudtshoorn. Hier übernachteten wir ganz autentisch in der Buffelsdrift Game Lodge in komfortablen Zelten. Somit hatten wir Antilopen im Garten und die Flußpferde in Sichtweite. Wir fuhren auf Safari um Zebras und Nashörner aus nächster Nähe zu sehen.

Ein spektakuläres Erlebnis war am nächsten Morgen die Erdmännchen Safari. Die Sonne lockte die putzigen Tierchen eins ums andere aus ihren Erdhöhlen. Doch Südafrika ist nicht nur Safari! Nein, die abwechslungsreiche Landschaft macht dieses tolle Land aus. So hatten wir nun bereits den Fynbos gesehen, das Klein Karoo mit vielen landwirtschaftlichen Flächen, so durfte auch das Weinland nicht fehlen.

Hier bildet Franschhoek zusammen mit Stellenbosch und Paarl den Kern des Weinanbaus am Kap. Mit dem Franschhoek Wine Train erlebten wir diese Region auf eine ganz besondere Art. Den Abschluss unserer Reise bildete die Einaldung zum Abendessen im " Big Mama", im Township von Stellenbosch. Bei einem köstlichen Chakalaka bekamen wir einen Einblick in die südafrikanische Kultur.

Südafrika mit seiner atemberaubend schönen Landschaft hat mich zu einem Fan dieses traumhaften Fleckchens Erde gemacht.

Juni 2017

Marita Voß

Marita Voß

Reiseverkehrskauffrau