Das „Disneyland Paris“ öffnete bereits 1992 seine Pforten für die Besucher, und verzaubert noch heute nicht nur die Herzen der Kinder!

Der Disneyland Park unterteilt sich in 5 Themenländern: Main Street, die gesäumt ist von Shops & Cafés, und auch der Treffpunkt für die tollen Disney-Paraden. Im Frontierland herrscht die Goldgräber-Stimmung, im Adventureland gehen Sie mit Piraten auf abenteuerliche Reise, und forschen mit Indiana Jones. Das Fantasyland verzaubern zahlreiche Disneyfiguren, sowie zum Abschluss das Discoveryland, wo die kleinen großen Entdecker auf Expedition gehen.

Jeden Abend findet eine tolle Lichter-Show statt, mit Feuerwerk, riesigen Wasserfontänen, Feuer, Laser, Licht und natürlich mit musikalische Untermalung. Das sollten Sie nicht verpassen!

Wer keine Lust auf lange Warteschlangen bei den Fahrgeschäften hat, sollte sich den „FASTPASS“ zulegen. Nutzen Sie die gesparte Wartezeit um andere Attraktionen kennen zu lernen! Natürlich hat der Park auch eine App, mit der Sie sich komfortabel über Parkpläne, Parade- und Showzeiten auf dem Laufenden halten können.

Ein Blick hinter die Kulissen können Sie im „Walt Disney Studio-Park“ werfen, welcher direkt neben dem Disneyland liegt. Hier werden Spezialeffekte erklärt, eine spektakuläre Stunt-Show und filmreife Attraktionen gezeigt.

Abends bietet sich das „Disney-Village“ mit zahlreichen Shops, Bars und Restaurants zum verweilen ein. Nicht nur die Westernfan`s kommen in der „Buffalo Bill`s Wild West-Show“ voll auf ihre Kosten.

Wer diesen Ausflug „stilecht“ abrunden möchte, wählt für die Unterbringung zwischen den 7 Disneyhotels, die direkt auf dem Gelände angesiedelt sind. Die Preise sind zwar etwas höher als bei den umliegenden Hotels, dafür haben Sie aber immer schon den Eintritt und auch das Frühstück miteingeschlossen!

Oktober 2012

Andreas Schwarmann

Foto:AdobeStock